Online Videotheken

Online Videothek Vergleich/Test

Neben kostenlosen Angeboten gibt es auch kostenpflichtige Online-Videotheken im Web. Selbstverständlich fragt man sich dabei, wieso man für etwas zahlen soll, was man auch kostenlos nutzen kann. Hier sind die Vorteile ähnlich wie bei Pay-TV-Sendern. Auf lästige Werbung wird meistens verzichtet, außerdem sind die Filme wesentlich aktueller und das Angebot größer.

Abonnements

Eine Möglichkeit ist es, ein Abonnement abzuschließen, für das man jeden Monat einen festen Betrag zahlt. Dadurch kann man sich zu jeder Zeit beliebig häufig Filme und Serien einer Datenbank ansehen. Möchte man auch besonders aktuelle Filme ansehen, entstehen zusätzliche Kosten, da diese fast nie in einen Abonnement enthalten sind.

Sylvester Stallone, Bruce Willis, Mickey Rourke
1/10

Neben kostenlosen Angeboten gibt es auch kostenpflichtige Online-Videotheken im Web.

Filme ausleihen

Filme im Internet

Eine weitere möglich ist es, sich Filme über das Internet auszuleihen, diese kann man sich zumeist über einen bestimmten Zeitraum, häufig 24 Stunden, so oft wie man es sich wünscht ansehen und zahlt dafür einen festen Betrag. Dies funktioniert ähnlich wie in einer Videothek. Filme werden fast immer gleichzeitig in Videotheken und im Internet zur Ausleihe angeboten. Für das Internet und gegen die Videothek spricht selbstverständlich der kurze Weg. So kann man über das Internet sofort den gewünschten Film downloaden, ohne auch nur das Haus zu verlassen. An Öffnungszeiten muss man sich ebenfalls nicht halten. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn man berufstätig ist. Einen Film leiht man sich über das Internet hierbei zumeist dadurch aus, in dem man sich über ein Benutzerkonto einlogt. Dadurch wird es möglich sich über einen Stream einen Film online anzusehen, ähnlich wie es bei YouTube funktioniert. Der Stream wird jedoch nur für die Nutzer freigeschalten, welchen den gewünschten Film bezahlt haben.

Andere Anbieter ermöglichen das Ansehen von Filmen lediglich zu bestimmten Zeiten. So starten Streams beispielsweise alle 15 Minuten, welche freigeschaltete Nutzer sehen können. Auf diese Weise kann ein Stream von mehreren Zuschauern genutzt werden, was die technischen Vorrausetzungen des Betreibers verringert.

Filme downloaden

Weniger häufig ist es möglich sich den ausgewählten Film auf den eigenen Computer herunterzuladen, so dass dieser darauf auch offline angesehen werden kann. Nach Ablauf der Leihfrist, kann jedoch auch der heruntergeladene Film nicht länger angesehen werden. Wer also Filme downloaden will, sollte sich das Angebot des jeweiligen Anbieters vor der Anmeldung genau ansehen.

DVD Verleih

Eine andere Möglichkeit der Online Videothek ist es, sich einen Film auszusuchen und sich diesen per Post zuschicken zu lassen. Nach dem man ihn gesehen hat, kann man ihn zurück schicken. Häufig werden dafür bereits frankierte Umschläge mit dem Film geliefert. Einige Anbieter bieten dabei eine Kaufoption, so muss man den Film den man behalten will, nicht zurück schicken muss. Der Kaufpreis sinkt in den meisten Fällen, wenn der gewählte Film bereits von anderen Nutzern gesehen wurde.

Legal und sicher

Der Vorteil von Online Videotheken ist leicht zu erkennen: aktuelle Filme sind hier zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar und das völlig legal und sicher. Es besteht weder die Gefahr sich mit den gewünschten Film einen Virus noch sonstige unerwünschte Software herunterzuladen. Ebenfalls kann man sich der Qualität des Filmes sicher sein und dies zu vergleichsweise günstigen Preisen.

Online Videotheken im Vergleich

Anbieter Vorteile Nachteile
Maxdome
  • große Auswahl an Filmen, Dokumentationen und deutschen sowie US-Serien
  • gute Preisübersicht
  • Kinder- und Jugendschutz durch Altersnachweiß
  • einige Fernseher arbeiten bereits mit Maxdome.de zusammen, so dass sie direkt auf die Website zugreifen können
  • viele kostenfreie Serien, Dokumentationen und Filme
  • lange Laufzeiten von Abonnements
  • zusätzliche Kosten für Blockbuster
  • für verschiedene Dienste ist der Download von speziellen Programmen nötig
Vodafone Videothek
  • viele kostenlose Inhalte, die ohne Registrierung angesehen werden können
  • Nutzung per Handy ist möglich
  • kostenlose Filme sind in der Rubrik kostenlos schnell zu finden
  • Alterskontrolle und Möglichkeit FSK 16 und FSK 18 Filme im Rahmen der gesetzlichen Beschränkungen zu sehen
  • Bezahlung nur über ClickandBuy oder per Vodafonerechnung möglich
  • keine Unterstützung von Apple und Linux Systemen
  • keine iPhone Unterstützung
  • weitere kostenfreie Programme müssen vor Nutzung installiert werden
  • um Filme per Handy zu sehen, ist ein Vodafonevertrag nötig
  • Filme können nicht auf Handys heruntergeladen werden
Videoload
  • sehr kurze Kündigungszeit bei Abonnements (Selections)
  • unterschiedliche Streaming Qualitäten für unterschiedliche DSL Geschwindigkeiten
  • Altersnachweiß für Filme ab 16 oder 18 Jahren
  • für die Nutzung wird das Microsoft Silverlight Plug-In benötig
  • geringes Angebot an Filmen innerhalb eines Abonnent (Selection)
iTunes
  • Set-Top-Box für Fernseher wird angeboten
  • günstige Preise
  • mobile Nutzung per iPhone und iPad ist möglich
  • mobile Nutzung erfordert ein Apple Gerät
Videobuster
  • viele kostenlose Trailer
  • Lieferung per Post möglich
  • wenige aktuelle Titel per Streaming verfügbar
Lovefilm
  • großes Angebot an Filmen, die per Post geliefert werden
  • viele kostenlose Extras
  • nur wenige Filme per Video on Demand verfügbar
Voxnow
  • breites kostenloses Angebot an TV Sendungen
  • günstige Preise
  • fast alle Filme wurden bereits im TV ausgestrahlt

Maxdome Online Videothek

Maxdome.de ist in Deutschland die größte Online Videothek. Diese Plattform, auf der man per Streaming Filme, Serien und Dokumentationen ansehen kann, hat ihren Sitz in Unterföhring und wurde 2006 gegründet. Bei Maxdome handelt es sich um ein Unternehmen der ProsiebenSat1 Media AG. Es werden auf der Webseite von Maxdome.de über 40.000 verschiedene Filme, Serien und Dokumentationen angeboten. In sämtlichen Genres wird eine große Auswahl an Filme angeboten. Das Angebot von Maxdome.de wird ständig aktualisiert und erweitert. Videodateien können sowohl online angeschaut, als auch heruntergeladen werden. Zu dem Angebot gehören auch etliche kostenlose Filme und Episoden von Serien, welche man Zuhause genießen kann. Über dieses kostenlose Angebot von Maxdome wurde bereits weiter oben berichtet. Seit kurzem können auch Videos gekauft und heruntergeladen werden. Filme downloaden ist also bei Maxdome im Gegensatz zu anderen Anbietern problemlos möglich.

Auf der Startseite von Maxdome.de wird bereits Werbung gemacht - jedoch ausschließlich für Filme und Serien, welche die Seite anbietet. So posieren berühmte Hollywood- und Serienstars auf allen Seiten von Maxdome.de, um den Nutzer über beliebte und neue Filmen und Episoden, die auf Maxdome.de verfügbar sind, zu informieren.

Die Nutzeroberfläche ist sehr übersichtlich gestaltet. Auf der ersten Seite werden die beliebtesten Filme und Serien aufgezählt. Durch einen einfachen Klick auf einen gewünschten Film, wird man auf die Seite des Filmes weitergeleitet. Auf dieser kann man sich einen Trailer ansehen. Ebenfalls werden ausführliche Informationen über jeden Film und jede Serie angeboten. Zu dieser gehören nicht nur eine Beschreibung des Inhaltes, sondern auch Angaben über das Entstehungsjahres, die Darsteller, der Spieldauer und den Originaltitel.

Nachdem man sich kostenlos über einen Film informiert oder auch einen kostenlosen Trailer betrachtet hat, kann man sich entscheiden, ob man den Film für eine Zeit über 48 Stunden ausleihen möchte. Während dieser Zeit kann ihn der Nutzer beliebig häufig ansehen. Für Filme in HD-Qualität entsteht häufig eine höhere Leihgebühr.

Am besten lassen sich Filme von Maxdome.de über den eigenen Player dieser Online-Videothek ansehen. Der Silverlight-Player läuft auf allen gängigen Internet Browsern und fast allen Betriebssystemen. Videos können über diesen Player auch in High Definition (HD) angesehen werden. Da man bei Maxdome die Filme auch downloaden kann, lässt sich auch eine auf dem PC installierte Software wie der Windows Media Player nutzen, um die Filme anzuschauen.

Maxdome.de bietet viele verschiedenen Abonnements. Diese entsprechen den Wünschen der Nutzer. Die aktuellsten Blockbuster kosten jedoch eine zusätzliche Leihgebühr, da sie in keinem Abonnement unbegrenzt angeboten werden. Hat man sich für ein Abonnement entschieden, kann man jederzeit in das Premiumabonnement wechseln. Ein Wechsel zwischen den verschiedenen Abonnements, wie zum Beispiel vom Serien in das Spielfilm Abonnement, ist jedoch nicht möglich. Hat man sich für ein Abonnement entschieden, ist der erste Monat ein Testmonat. Dieser wird kostenlos angeboten. Falls man in diesen das Abonnement nicht kündigt, besteht ein Vertag über mindestens 12 weitere Monate. Eine frühere Kündigung ist nicht möglich.

Jedes Abonnement beinhaltet bereits eine große Anzahl an passenden Produkte, so sind in den unterschiedlichen Abonnements unter anderem 1800 Spielfilme, 35 US-Serien, 30 Serienklassiker, 55 deutsche Soaps und Telenovelas, 4000 Kindersendungen und 7000 Comedysendungen von verschiedenen Comedians und Shows. Außerdem wird ein großer Erotikbereich angeboten. Die unterschiedlichen Sendungsarten kann man entweder separiert nach Sendungstyp oder komplett über das umfangreiche Premiumabonnement buchen.

Möchte man sich jedoch einen sehr aktuellen Film ansehen, entstehen für diesen zusätzliche Kosten. Ein Abonnement für die neusten Blockbuster enthält nur sehr begrenzte Leistungen. Kunden dieser Option erhalten jeden Monat 3 aktuelle Filme nach Wahl zu einem Vorteilspreis. Hat man bereits ein anderes Abonnement abgeschlossen, sind weitere Preisvorteile möglich.

Ein besonderes Highlight bietet Maxdome.de für Serienfans. Die neuste Episode von vielen, aktuell laufenden Prosieben und Sat 1 Serien kann man sich auf Maxdome.de bereits eine Woche vor der TV-Ausstrahlung ansehen.

Filme in HD Qualität können nur angesehen werden, wenn man diese zuvor heruntergeladen hat. Diese Option wird jedoch nicht für alle Filme angeboten. Außerdem benötigt man dafür zuvor den Maxdom-Download Manger, den man kostenlos auf der Website von Maxdome findet.

Seit einiger Zeit ist es auch möglich Filme von Maxdome.de für einen Preis von 10 bis 20 Euro zu kaufen. Gekaufte Filme kann man sich zum ständigen ansehen auf seine Festplatte herunterladen. Besitzt man bereits ein Abonnement werden häufig Rabatte auf den Kaufpreis angeboten. Durch den Kauf erwirbt der Nutzer auch das Recht sich den Film auf eine DVD zu brennen.

Filme und auch Serien sind auf Maxdome.de sehr übersichtlich sortiert. Sucht man einen bestimmten Film, kann man dessen Titel in ein Suchfenster eingeben. In wenigen Augenblicken, werden die Ergebnisse der Suche durch die Maxdome.de Datenbank angezeigt.

Neben der Suche nach dem Titel, ist es auch möglich Filme nach Stichwörtern, Schauspielern und den Regisseur zu suchen.

Desweiteren kann man auf einer grauen Leiste, die sich im oberen Bereich der Startseite von Maxdome.de befindet, zwischen verschiedenen Kategorien wählen. In den Rubriken Serien, Spielfilm, Show & Comedy, Kids, Musik, Nightclub und Wissen & Doku werden zahlreichende passende Angebote vorgestellt. Auf der Hauptseite der gewählten Rubrik werden bereits erste passende Filme vorgestellt, ebenfalls findet man schnell eine Übersicht der beliebtesten Angebote der Rubrik. Außerdem kann man das Angebot auch noch weiter unterteilen und so zum Beispiel Vorschläge für bestimmte Genres finden.

Entscheidet man sich nicht sofort für einen Film, kann man sich diesen auf seiner eigenen Merkliste speichern. Hierfür ist es zuvor nötig, sich ein Nutzerkonto einzurichten. Dies ist zunächst kostenlos, erst wenn man sich dazu entscheidet Filme auszuleihen oder auch ein Abonnement abzuschließen entstehen Zahlungsverpflichtungen.

Die Nutzung von Maxdome.de ist derzeit nur mit einer deutschen IP-Adresse möglich, so dass die Angebote nicht im Ausland genutzt werden können. Auch die Abrechnung kann nur über ein deutsches Konto erfolgen.

Für die Nutzung in gewohnter Fernsehqualität sind ein Computer und eine Internetverbindung von mindestens 2 Mbit/s nötig. Auf der Cebit 2009 wurden bereits erste Fernseher vorgestellt, die es ermöglichen direkt über diese in das Internet zu gehen. LG hat Maxdome.de bereits in sein Internetangebot, NetCast, eingebaut.

Die Übertragung von Maxdome.de auf den Fernseher ist auch über eine Set-Top-Box, dem "Maxdome Mediacenters HD" möglich. Diese kann man durch den Abschluss eines Abonnements häufig günstig erwerben bzw. ausleihen. Es wurden bereits verschiedene Model ausgeliefert, die neueren besitzen unter anderem einen HDMI Anschluss, so dass sich auch Sendungen in HD-Qualität auf den Fernseher übertragen lassen.

Sämtliche Filme und Serien können von den Nutzern von Maxdome.de bewertet werden. So sehen Interessierte Nutzer sehr schnell, welche Filme anderen Maxdome-Nutzern besonders gut gefallen haben.

Durch das große Angebot an Filmen, Serien und Dokumentationen, sowie durch die günstigen und übersichtlichen Preisen ist Maxdome eine gute Möglichkeit um sich online Filme anzusehen.

Vodafone Videothek

Die Vodafone Videothek wurde 2008 eröffnet und hatte anfangs ein Angebot von 2000 Videos die sich aus Serien, Filmen, Dokumentationen und Telenovelas zusammensetzen. Ihr Ziel war es die bereits bekannten Video on Demand Funktion nicht mehr nur für den Computer sonder auch für das Handy bereit zu stellen. Dies bedeutet, dass es möglich sein sollte Filme über das Internet, mit Hilfe eines Live Stream, auf dem Handy anzusehen. Interessant ist diese Möglichkeit vor allem für Unterwegs. Zum Beispiel können dadurch Reisezeiten durch das Ansehen eines spannenden, aktuellen Filmes verkürzt werden.

Die Produkte der Vodafone Videothek haben sich inzwischen stark erweitert. So werden inzwischen mehr als doppelt so viele Filme, Serien und Dokumentationen angeboten.

Die Nutzung der Vodafone Videothek setzt seit einiger Zeit keinen Vodafone Vertrag mehr voraus, wenn man sich Filme über den Computer ansehen möchte. Filme der Vodafone Videothek kann man sich über einen Stream in Echtzeit ansehen, egal welchen Internet- und Mobilfunkanbieter man nutzt. Die Leihfrist beträgt meistens 24 Stunden. In dieser Zeit kann sich der Nutzer beliebig häufig einen Film ansehen. Die Filme enthalten häufig ein Menü in dem man ähnlich wie bei einer DVD zwischen Kapiteln auswählen, sowie eine Sprachauswahl treffen kann. Außerdem ist es möglich Filme durch Kauf zu erwerben. Diese können auf die eigenen Festplatte heruntergeladen und beliebig oft angesehen werden, ohne dass die Nutzerlizenz erlischt. Einzigartig in Deutschland ist es, dass es Vodafone anbietet gekaufte Filme auch über das Handy per Livestream anzusehen. Weitere Leihgebühren entstehen dafür nicht. Um einen Film herunterzuladen ist es jedoch nötig zuvor den Vodafone Videothek Player zu installieren. Dieser wird kostenlos auf der Webseite der Vodafone Videothek angeboten. Filme können nicht auf das Handy heruntergeladen werden, da die Filme der Vodafone Videothek alle eine hohe Qualität aufweisen, benötigen sie eine große Menge an Daten, so dass das herunterladen eines Filmes auf das Handy zu viel Zeit kosten würde. Aus diesem Grund wird dieser Service nicht angeboten. Gekaufte Filme können somit nur dann über das Handy angesehen werden, wenn eine Verbindung zum Internet besteht.

Inzwischen werden außerdem über 800 Videos angeboten, die freiverfügbar sind. Hier werden viele verschiedene Genres wie Horror, Thriller, Komödie und Action angeboten. Diese können sich Nutzer über den Computer und über fast alle modernen Handys ansehen. Eine Registrierung ist für das kostenfreie Angebot nicht nötig. Die Filme sind sehr übersichtlich in der eigenen Rubrik "kostenlos" zusammengefasst.

Filme aller Bereiche, die erst ab einen Alter ab 16 oder 18 Jahren freigegeben sind, können nur durch vorherige Altersprüfung angesehen werden. Dies ist besonders leicht für Vodafone Kunden, über den bereits bestehenden Vertrag möglich. Über das Handy erhält man einen Pin nach dessen Eingabe man Filme ab 18 Jahren ansehen kann. Alternativ kann man den persönlichen ab 18 Pin über ein Post Int. Verfahren der Deutschen Post erhalten. Möchte man nicht an diesem Verfahren teilnehmen, ist es möglich Filme die ab 16 oder 18 Jahren freigeben sind, im Rahmen der gesetzlichen Bedingungen anzusehen. Das bedeutet das Filme, welche ab 16 Jahren frei gegeben sind, zwischen 22:00 Uhr und 4:00 Uhr angesehen werden können und Filme ab 18 Jahren zwischen 23:00 Uhr und 4:00 Uhr.

Die Suche in allen Produkten ist sehr einfach gestaltet. Es genügt den Titel, den Originaltitel, den Autor, den Namen von einem Schauspieler oder auch den des Regisseurs in das Suchfeld einzugeben. Durch einen Klick auf ein Dreieck neben dem Suchfeld, gelangt man in eine Suchmaske, die es ermöglicht eine genauere Suche zu gestalten. Darin kann man Ergebnisse unter anderem nach Altersfreigabe und Erscheinungsjahr filtern. Entscheidet man sich für das kostenpflichtige Premium Angebot, wird dieses per Click&Buy abgerechnet. Bei diesem Online Bezahlsystem muss man sich zuvor ein Konto einrichten, was Zugriff auf ein Bankkonto oder eine Kreditkarte besitzt, da die Bezahlung über das Lastschriftverfahren getätigt wird. Alternativ können Kunden von Vodafone auch über ihre monatliche Rechnung zahlen.

Möchte ein Nutzer viele verschiedene Filme in einen Monat sehen, lohnt sich der Abschluss eines Abonnements. Die Abonnements der Vodafone Videothek sind jeden Monat kündbar. Durch den Abschluss eines solches Abonnent spart man, sobald man regelmäßig mehrere Filme oder Serien pro Monat über die Vodafone Videothek ansehen möchte. Das Angebot ist durch diesen Service viel umfangreicher. So kann sich der Nutzer gegen eine monatliche Gebühr Hollywoodfilme und auch Serien ohne Werbeunterbrechung ansehen. Diese können beliebig häufig angehalten und neugestartet werden ohne das zusätzliche Kosten entstehen. Angesehen können Filme und Serien, nach Abschluss eines Abonnements auf dem Handy und auf dem Computer. Neben deutschsprachigen Filmen und Serien werden auch viele Produkte in der Originalsprache angeboten. Für die Nutzung per Computer wird ein PC mit Windows Betriebssystem vorausgesetzt. Apple und Linus werden nicht unterstützt. Desweiteren ist eine Breitbandverbindung mit mindestens 2 Mbit/s nötig. Das kostenlose Browser Plug-in Microsoft Silverlight wird ebenfalls benötigt, sowie ein Windows Media Player, der nicht älter als die 10. Version sein darf. Es ist möglich einen Systemscheck durchzuführen, falls man unsicher ist, ob alle technischen Vorrausetzungen gegeben sind. Für die mobile Nutzung benötigt man ein UMTS - fähiges Handy, sowie einen Vodafone Vertrag. Das Abspielen der Filme ist auf dem iPhone jedoch nicht möglich. Derzeit (Stand April 2011) wird daran gearbeitet es auch iPhone Besitzern zu ermöglichen die Vodafone Videothek zu nutzen. Nutzer anderer Handys müssen lediglich eine SMS mit dem Wort "Kino" an die 55555 schicken um ihr Gerät freizuschalten. Für diese SMS entstehen lediglich Kosten, die vom eigenen Tarif abhängig sind. Hat man diese Option auf dem eigenen Handy freigeschaltet, ist es möglich sich geliehene Filme, sowohl auf dem Handy als auch auf dem PC während der Leihfrist anzusehen. Derzeit kann die Vodafone Videothek ausschließlich in Deutschland genutzt werden.

Videoload

Videoload ist ein Anbieter der zur Deutschen Telekom gehört. Dieses Unternehmen wurde bereits 2003 gegründet. Wie bei ähnlichen Video- on- Demand Anbietern ist die Nutzung lediglich in Deutschland möglich.

Schon 2003 wurde an Möglichkeiten gearbeitet über Set-Top-Boxen das Angebot von Videoload auf den eigenen Fernseher zu übertragen. Dies war anfangs mit hohen Kosten verbunden. Inzwischen wurde das komplette Angebot von Videoload in Telekom Entertain eingearbeitet. Über den Media-Receiver, der zu Telekom Entertain dazu bestellt und kostenlos gemietet werden kann, kann man so auf die Datenbank bequem über den Fernseher zugreifen. Bereits seit 2006 werden ausgewählte Filme und Serien in HD Qualität angeboten. Die Zahl der Filme und Serien in HD Qualität ist seit dem stark gewachsen, jedoch entstehen für diese höhere Kosten als für Filme, welche man sich in Standard Qualität (SD) ansieht. Seit 2008 können Nutzer anderer DSL Anbieter als der Deutschen Telekom ebenfalls Videoload benutzen. Seit 2009 werden ebenfalls Filme angeboten, die man sich gratis ansehen kann.

Filme auf Videoload können ausgeliehen werden und per Live Stream angesehen werden. Nach einmaligem Erwerb ist es möglich den Film innerhalb 48 Stunden so oft wie gewünscht anzusehen. Ebenfalls ist es möglich Filme auf die Festplatte herunterzuladen. Auch diese können über einen Zeitraum von 48 Stunden beliebig häufig gesehen werden. Die Frist beginnt mit dem ersten Starten des Filmes.

Sehr viele Filme auf Videoload können gekauft werden. Diese kann man sich auf seine Festplatte herunterladen und sich beliebig häufig ansehen. Bei gekauften Filmen verfallen keine Lizenzen innerhalb einer festgelegten Zeit. Solange die Lizenzdatei vorhanden ist, kann der Film erneut kostenfrei heruntergeladen werden. Dies ist vorteilhaft falls Daten durch einen Computerabsturz verloren gehen. Heruntergeladene Filmen können auch einfach auf einen DVD Rolling gebrannt werden. Mit dem Download wird ebenfalls ein Cover heruntergeladen. Dieses kann man sich ausdrucken. Es ist passend für alle handelsüblichen DVD-Hüllen.

Videoload bietet ebenfalls Abonnements an. Durch diese kann auf viele verschiedene Filme und Serien zugegriffen werden. Abonnements werden auf Videoload Selections genannt. Die Kündigungsfrist beträgt jeweils einen Monat. Angeboten wird unter anderem die Auswahl aus 250 Filmen, 200 Dokumentationen, 600 Kindersendungen und 300 Episoden aus verschiedenen Serien. Wie bei den Abonnements anderer Anbieter, zählen auch hier nicht die aktuellsten Filme zu der Filmauswahl, die mit dem Abonnement ohne weitere Kosten gesehen werden kann.

Zum Inhalt von Videoload gehören mehrere Tausend Filme. Ebenfalls zählen viele Sportsendungen, Konzerte, Serien und Dokumentationen zu dem Angebot. Sieht man sich Filme oder Serien per Stream an, kann man zwischen 3 verschiedenen Qualitäten wählen. Je nach Qualität wird eine unterschiedlich schnelle DSL Verbindung als Mindeststandart vorausgesetzt.

Für Filme, die eine Altersbeschränkung von 16 oder 18 Jahren haben, muss man zunächst einen Altersnachweiß vorweisen. Jedoch ist es auch möglich die Filme ohne einen solchen Nachweis innerhalb der gesetzlich vorgegeben Zeiten zu sehen. Dies bedeutet das FSK 16 Filme zwischen 22:00 Uhr und 4:00 Uhr und FSK 18 Filme zwischen 23:00 Uhr und 4:00 gesehen werden können.

Das umfangreiche Angebot kann man bequem nach verschiedenen Kriterien, wie Filmtitel, Schauspieler und Regie durchsuchen.

Es ist geplant, dass Philips Geräte, welche auf das Internet zugreifen können und NetTV unterstützen, direkt auf Videoload zugreifen können. Damit wäre es möglich direkt auf Videoload per Fernseher zuzugreifen, ohne dass weitere Geräte notwendig sind.

iTunes

iTunes ist ein Verwaltungsprogramm von Apple. Es dient dazu Musik, Filme, Hörbücher und Spiele zu organisieren, abzuspielen und zu kaufen. Zur Nutzung von iTunes auf dem Computer wird die iTunes Software von Apple vorausgesetzt. Diese ist kostenlos im iTunes Store erhältlich.

Zunächst umfasste das Angebot ausschließlich Musik. Seit April 2009 werden ebenfalls Spielfilme angeboten. Anfangs umfasste die Datenbank 500 Filme, welche zum Teil bereits HD Qualität besaßen. Das Angebot wird ständig erweitert.

Der iTunes Store ermöglicht es Filme auszuleihen und auch zu kaufen. Filme können auf dem Fernseher per Apple TV, auf dem Computer, dem IPhone, den iPad, dem iPod und den iPod Touch angesehen werden. Einige Filme enthalten Extras, die über iTunes auf dem PC oder Mac angesehen werden können. Diese beinhalten zum Beispiel Interviews, Fotos und Trailer.

Apple TV ist eine Set-Top-Box. Diese kann an einem Fernseher angeschlossen werden. Sie kann eine drahtlose Verbindung zu einem Computer aufbauen. So können auf dem Computer geladene iTunes Bibliothek Inhalte auch auf dem Fernseher angesehen werden.

Videobuster

Videobuster hat seine erste Fiale vor mehr als 25 Jahren eröffnet. Damals wurden lediglich VHS ausgeliehen, inzwischen zählen jedoch auch DVDs, BluRays, BluRays 3D und Spiele zu dem Angebot. Neben der Möglichkeit Filme in einen Fiale auszuleihen, ist es möglich diesen Vorgang von Zuhause, über das Internet, zu tätigen.

Per Wunschlisten-Verleih werden Filme direkt an den Wohnort per Post geliefert. Für die Rücksendung liegt bereits ein frankierter Umschlag der Sendung bei. Für diesen Service fällt eine monatliche Gebühr an, die bereits einige Filme beinhaltet. Für den Verleih muss kein Abonnement abgeschlossen werden. Hier hat man die freie Auswahl zwischen sämtlichen Produkten von Videobuster. Diese kann man sich ebenfalls nach Hause schicken lassen und sendet sie nach maximal 7 Tagen per mitgelieferten Umschlag zurück.

Seit einiger Zeit bietet Videobuster auch eine Video-on-Demand Funktion an. Hier werden Filme online ausgewählt und können per Stream angesehen werden. Innerhalb von 24 Stunden kann ein Film beliebig oft wiedergegeben werden. Danach erlischt die Lizenz. Inzwischen stehen mehrere 1000 Filme zum Angebot bereit. Ein Abonnement wird für diesen Service nicht angeboten. Auf Videobuster werden außerdem viele verschiedene Trailer zum kostenlosen ansehen zur Verfügung gestellt.

Lovefilm

Lovefilm ist ein Anbieter für DVDs. Derzeit können Nutzer von Lovefilm zwischen über 40 000 verschiedene Titel wählen. Damit umfasst es eine sehr breite Auswahl aller Genres wie Action, Horror, Komödie und Kinderfilm. Diese werden dem Kunden bequem nach Hause geliefert. Es gibt keine Verleih-Fristen, jedoch ist es nötig ein Abonnement abschließen.

Je nach Abonnement ist nur eine bestimmte Anzahl von Filmen gleichzeitig ausleihbar. Durch den Abschluss von größeren Abonnements wird es ebenfalls ermöglicht sich Filme per Video on Demand begrenzt oder unbegrenzt anzusehen. Zusätzlich zum bereits abgeschlossen Filmpaket können weitere Filme gegen eine zusätzliche Gebühr ausgeliehen werden.

Der Anteil der Filme, die per Video on Demand verfügbar sind, ist jedoch nur sehr gering. Desweiteren sind diese zwar zum Teil Blockbuster, jedoch dennoch mehrere Jahre alt.

Neben Filmen bietet Lovefilm viele Extras, welche kostenlos und ohne Erstellung eines Accounts verfügbar sind. Zu diesen zählt ein Kinomagazin, viele Trailer, Interviews und verschiedene Spezielles.

VOX NOW

Auf der Seite Voxnow.de werden über Live Stream hauptsächlich eigene Produktionen zum ansehen geboten. Diese sind zum größten Teil kostenlos verfügbar. Daneben werden jedoch auch sehr viele ältere Spielfilme gegen eine geringe Gebühr angeboten. Entscheidet man sich für einen kostenlospflichtigen Film, steht das Video 24 Stunden zur Verfügung. In dieser Zeit kann der Film beliebig häufig angesehen werden.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten zu bezahlen. Diese sind: Click&Buy (FirstGate), Paysafecard, Digame Mobile und PayPal.

Zu den Filmen gehören hauptsächlich ältere Blockbuster wie "Ice Age", "Im duzend billiger" oder "Die Hochzeits-Crasher". Außerdem ist es möglich über ein Abonnement ganze Staffeln von Serien über eine bestimmte Zeit, meistens einen Monat, abzurufen.

Zum Ansehen der kostenlosen Sendungen ist es nicht nötig, zuvor einen Account anzulegen.