Schöne Filme

Schöne Filme für jeden Geschmack

Seit vor mehr als einhundert Jahren die ersten Lichtspielkinos entstanden, haben sich viele Regisseure, Schauspieler und Produzenten damit beschäftigt, schöne Filme zu drehen. Anfangs waren es nur Stummfilme, die in abgehackten Bildern nur von einem Klavier begleitet, die Menschen in die Kinos zogen.

In der heutigen Zeit hat sich eine Vielfalt der unterschiedlichsten Richtungen mit früher unverstellbaren Techniken entwickelt. Ob Thriller oder Liebesfilm, ob Ninja Filme oder japanische Filme, schöne Filme werden für jeden Geschmack gedreht und unter großem oder weniger großem Aufwand in die Kinos gebracht.

Vom Kino zum Pantoffelkino

Auch das Fernsehen begann damit, schöne Filme im Programm zu zeigen, wenn sie im Kino nicht mehr gespielt wurden. Auf diese Weise fanden viele Filme weite Verbreitung, ihre Stars und ihre Storys wurden oft weltberühmt. Ein Fernsehabend, bei dem die Familie gemeinsam vor dem Gerät saß, war ohne einen schönen Film nicht denkbar. Seit der Einführung von Videoabspielgeräten und DVD Playern kann der Zuschauer seine Lieblingsfilme jederzeit im heimischen Wohnzimmer genießen, und sie sich so oft anschauen, wie er mag. Wer sich nicht jeden Film kaufen mag, kann sich in der Videothek Filme ausleihen oder sich aus dem Internet Filme herunterladen.

Was sind schöne Filme?

Filme im Internet

Die Frage, was einen schönen Film ausmacht, lässt sich nicht pauschal beantworten. Jeder Mensch hat einen anderen Geschmack und findet andere Dinge schön. Auch das Alter und das Geschlecht spielen bei der Auswahl eine große Rolle. Männer mögen oft lieber Thriller und Action Filme, bei denen es hart zur Sache geht. Frauen stehen dafür mehr auf Gefühl und bevorzugen Liebesfilme oder Dramen. Für Kinder und Jugendliche sind Comedy Filme, bei denen es viel zu lachen gibt, oder witzige Tierfilme besonders beliebt. Auch die Jahreszeit spielt manchmal eine Rolle. Ein Film, der im Sommer zu kitschig oder sentimental wäre, ist zur Stimmung in der Weihnachtszeit genau passend.

Ältere Menschen hängen sehr an den Filmen, die sie in ihrer Jugend gesehen haben. Sie schmelzen dahin, wenn Stars wie Zarah Leander oder Hildegard Knef im Film auftreten. Die Namen der großen Hollywoodstars der Stummfilmzeit, rufen bei ihnen Erinnerungen an die Zeiten, als sie jung waren, wach. Douglas Fairbanks und Mary Pickford, die mit zu den ersten großen Filmstars gehörten, oder Komiker wie Buster Keaton und Charlie Chaplin, die das Publikum zum Lachen und auch zum Nachdenken brachten, werden unvergessen bleiben. Die große Garde der Hollywoodschauspieler soll hier auch nicht ungenannt bleiben werden. Niemand sah in den Fünfziger Jahren so schön aus wie Elizabeth Taylor, kein Schauspieler zog so viele Fans in seinen Bann wie Richard Burton. Viele der ganz großen Kassenschlager stammen aus dieser Zeit.

Schöne Filme für jüngere Menschen

Jüngere Menschen kennen die Namen der alten Stars fast nur aus Erzählungen oder wenn sie sich gelegentlich mit der Oma oder der Mutter diese Filme ansehen. Sie stehen mehr auf jüngere Filme, die technisch ausgereifter sind, und viel Action beinhalten. Seit dem Aufkommen der Digital-Technik geben 3D Filme den Zuschauern das Gefühl, sich mitten im Filmgeschehen zu befinden. Für ältere Menschen ist das ein ungewohntes Kinoerlebnis. Auch für Kinder sind rasante Filme in 3D Technik nicht immer geeignet. Noch sind solche Filme nur im Kino mit einer dazugehörigen Brille zu sehen, doch ist hier die Technik auf dem besten Weg, dreidimensionale Filmbilder auch im Wohnzimmer möglich zu machen.

Nachdem das Kino eine Zeit lang als verstaubt und überholt galt, erleben die Zuschauer in den letzten Jahren ein Renaissance des Kinofilms. Dazu beitragen haben große Kinoerfolge wie der Film "Titanic" und Monumentalverfilmungen wie beispielsweise die dreiteilige Verfilmung des Tolkien-Buches "Der Herr der Ringe", der unzählige Besucher in die Kinos zog. Die siebenteilige Buchreihe des kleinen Zauberers Harry Potter, die in acht Teilen verfilmt wurde, machte das Kino nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene aller Altersgruppen wieder interessant. Mehrteilige Thriller-Reihen wie James Bond oder Mission Impossible, die mit ihren aufwendigen Action-Jagden vor allem männliche Kinobesucher begeistern, sind ebenso erfolgreich wie romantische oder witzige Liebesfilme wie Frauen. Durch die verbesserte Technik erringen auch immer mehr dokumentarische Tierfilme oder animierte Filme wie "Avatar" das Interesse der Zuschauer.

Der deutsche Film

Hatte der deutsche Film vor 1945 noch in den ganzen Welt große Erfolge gefeiert, erlebte er nach 1949 einen Einbruch. Viele gute Regisseure und Schauspieler hatten das Land verlassen müssen und drehten nun ihre Filme im Ausland. Erst in den letzten Jahren ist es der deutschen Kinobranche gelungen, wieder sehenswerte, schöne Filme zu produzieren. Von einfachen Liebeskomödien bis hin zu den Comedy-Filmen von Bully Herbig produzieren deutsche Studios Filme aller Genres. Auch die Aufarbeitung der Geschichte findet mit Produktionen wie "Der Untergang" oder "Sophie Scholl" statt. Einigen Regisseuren gelingt es inzwischen sogar wieder, für den wichtigsten Filmpreis, den "Oscar" nominiert zu werden. So steht zu hoffen, dass auch in Zukunft weiterhin gute und schöne Filme für jeden Geschmack in den deutschen Studios gedreht werden und den Zuschauern spannende oder gefühlvolle Unterhaltung bieten.