Filme

Kostenlos Filme online ansehen/anschauen/schauen/gucken

Nicht nur Musik ist online verfügbar, sondern auch Filme, Dokumentationen und Serien. Diese sind auf unterschiedlichen Webseiten vollständig verfügbar und nicht mehr nur in kurzen Clips, wie es auf YouTube der Fall ist.

Clint Eastwood
1/10

Mittels Kabel oder auch per W-Lan ist es inzwischen möglich, die Filme vom Computer auf den heimischen Fernseher zu übertragen.

Neben den Angeboten von k**o.to & Co. gibt es auch etliche Möglichkeiten, legal Filme über das Internet zu sehen. Dies ist zum Teil kostenlos und zum Teil kostenpflichtig möglich. Anbieter kostenloser Filme finanzieren sich zumeist über Werbung - ähnlich wie private Fernsehsender.

Technik

Filme im Internet

Mittels Kabel oder auch per W-Lan ist es inzwischen möglich, die Filme vom Computer auf den heimischen Fernseher zu übertragen. Dies steigert das Vergnügen von online Filmen enorm. Beim Schauen von Filmen über das Internet gibt es grundsätzliche zwei Möglichkeiten.

Streaming

Am weitesten verbreitet ist die Möglichkeit des Streamings: Daten werden in Echtzeit auf den Computer wiedergegeben und können sofort betrachtet werden. Dies ist technisch mit Webseiten wie youtube.com zu vergleichen, welche hauptsächlich kurze, von Privatpersonen erstellte Videoclips kostenlos zur Verfügung stellen. Einige Anbieter ermöglichen es lediglich, Filme zu bestimmten Zeiten zu öffnen, so dass mehrere Nutzer einen Stream nutzen können. Dies verringert den technischen Aufwand des Betreibers.

Download

Die zweite Möglichkeit bildet der Download eines Filmes: Hierfür muss zunächst die Filmdatei heruntergeladen werden, um sie sich ansehen zu können. Diese Möglichkeit ist sehr verbreitet, wenn man sich einen Film über das Internet nicht nur ausleiht sondern kauft. Den Film kann man sich nach dem Herunterladen auch legal auf einen DVD-Rolling brennen. Ein Cover, welches man sich ausdrucken kann, befindet sich häufig in der heruntergeladenen Datei. Der Kauf eines Filmes über das Internet wird auch pay-per-own Verfahren genannt. Durch den Kauft erhält der Anwender die Nutzerrechte dauerhaft, was bedeutet, dass der Film beliebig häufig gesehen werden kann.

Pay-per-rent

Die Angebote für das kostenpflichtige Ausleihen von Filmen sind sehr unterschiedlich. Am weitesten ist die pay-per-rent Methode verbreitet. Dabei erlangt der Nutzer die Lizenzrechte für eine bestimmte Zeit, diese beträgt meistens 2 Tage.

Anonnements

Fast ebenso verbreitet ist das Angebot von Abonnements. Ein solches ermöglicht es über eine bestimmte Zeit, häufig einen Monat, beliebig viele Filme zu sehen. Diese werden aus einer festgelegten Datenmenge zur Verfügung gestellt, jedoch enthalten diese nur sehr selten die aktuellsten Blockbuster. Für diese muss ein zusätzlicher Betrag gezahlt werden. Dennoch erneuert sich das Angebot der zum Abonnement gehörigen Filme jeden Monat.

Pay-per-View

Bei der Pay-per-View Methode zahlt der Nutzer für das Sehen eines Filmes und einer Serie. Ein Betrag wird für jedes Mal, wenn der Film gestartet wird, fällig. Diese Abrechnungsmethode ist jedoch nicht sehr verbreitet.

Technische Voraussetzungen

Voraussetzung fürs Filme gucken im Internet ist lediglich ein Computer und ein DSL-Anschluss. Bei langsameren Verbindungen würde es zu tagelangen Downloadzeiten kommen. Als Mindestvorrausetzung sollte eine Internetverbindung mit 6000 kbit/s angesehen werden, unterschiedliche Anbieter benötigen auch noch schnellere Verbindungen. Diese Anbieter stellen jedoch auch Filme in höherer Qualität zur Verfügung, was größere Datenmengen vorrausetzt. Eine Datenflatrate ist ebenfalls unabdingbar, da beim Ansehen oder Herunterladen von Filmen sehr hohe Datenmengen geladen werden müssen. Ohne Flatrate würden auf den Anwender zusätzliche Kosten per Internetrechnung zukommen, auch wenn er sich lediglich kostenlose Filme ansieht. Ein sehr guter Monitor oder eine Verbindung zwischen Computer und Fernseher, vergrößert selbstverständlich das Filmvergnügen.

Filme legal kostenlos ansehen

Auch wenn es sich für manche unglaublich anhört, ist es tatsächlich möglich, sich Filme legal und kostenlos über das Internet anzusehen und sogar downzuloaden. Es gibt bereits mehrere Anbieter die diesen Service anbieten. Die kostenlosen Filme sind jedoch nicht immer aktuell und so muss sich der Zuschauer häufig mit älteren Filmen begnügen. Jedoch zeichnen sich fast alle Anbieter mit schnellen Ladezeiten, sowie hoher Bild- und Tonqualität aus.

Finanziert wird dieser Service auf die gleiche Weise, wie sich private Fernsehsender finanzieren: durch Werbung. Werbung wird in regelmäßigen Abständen eingeblendet, während man sich online einen Film ansieht. Diese zu überspringen oder auszublenden ist nicht möglich.

Beinahe alle angebotenen Filme wurden bereits im Free TV ausgestrahlt. Dennoch hat dieser Service, gegenüber dem Fernsehen, Vorteile. So bestimmt der Zuschauer selbst, wann er einen Film kostenlos ansehen möchte und muss sich nicht an ein vorgeschriebenes Fernsehprogramm halten.

Ein Blick in die Angebote von kostenlosen Filmdatenbanken lohnt sich besonders, wenn man eine Alternative zum Fernsehen sucht. Im Folgenden werden die bekanntesten und wichtigsten Anbieter von kostenlosen Filmen im Internet genauer vorgestellt.

Anbieter Vorteile Nachteile
MyVideo
  • sehr große, kostenfreie Auswahl
  • einfache Benutzeroberfläche
  • kein Benutzerkonto erforderlich
  • unzureichender Kinder- und Jugendschutz
Maxdome
  • großes Angebot
  • Schutz von Kindern und Jugendlichen durch Altersüberprüfung
  • Registrierung ist notwendig
MSN Video
  • einige kostenlose Filme sind in HD-Qualität verfügbar
  • Angebot kann in Deutschland, Österreich und der Schweiz genutzt werden
  • geringe Systemvorrausetzungen
  • Werbung vor und während des Films
  • Filme können nicht heruntergeladen werden
YouTube
  • Menü komplett in deutscher Sprache
  • neben Filmen sind sehr viele Trailer, Musikvideos und Clips kostenlos auf YouTube verfügbar
  • wenige Filme
  • für einen Account ist ein Google Konto notwendig
  • unzureichender Jugendschutz
  • unübersichtliche Menüführung
  • Suche nach bestimmten Inhalten ist sehr kompliziert
Google Video
  • Kapitel Auswahl ist, ähnlich wie bei einer DVD, bei vielen Filmen möglich
  • gezielte Suche nach kostenlosen Filmen anderer Websites ist möglich
  • Schwierigkeiten beim Suchen von Videos, die direkt von Google Video angeboten werden
  • nur wenige Filme werden direkt von Google Video angeboten
Das Erste Mediathek
  • fast alle Sendungen weltweit verfügbar
  • unterschiedliche Auflösungsqualitäten der Live Streams
  • sehr übersichtliche Menüführung
  • Ausschließlich Sendungen aus dem TV-Sender Das Erste
  • Filme und Sendungen werden nur für begrenzte Zeit angeboten

Myvideo.de/filme

Myvideo.de ist dafür bekannt, dass es das umfangreichste Videoportal in Deutschland ist. Vor allem wegen seine vielen Clips und Musikvideos wird die Seite von sehr vielen Internetznutzern besucht. Derzeit befinden sich auf Myvideo.de 3,8 Millionen verschiedene Produkte. Nutzer können sich selbst ein Konto einrichten und darauf eigene kurze Filme hochladen.

Inzwischen ist es auch möglich sich ganze Filme über diese Internetseite online anzusehen. Diese sind zum größten Teils etwas älter oder auch B-Movies. Jedoch findet man unter den vielen Filmen von Myvideo.de auch hervorragende Klassiker. Eine Suche auf der Seite von Myvideo lohnt sich daher besonders, wenn das Fernsehangebot nichts nach dem eigenen Geschmack bietet.

Auf der Seite myvideo.de/Filme werden zunächst die beliebtesten Filme der letzten Woche vorgestellt. Entscheidet man sich für einen dieser Filme, muss man auf diesen klicken und es wird ein kurzer Werbespot eingeblendet. Nach diesem beginnt der Film. Dieser wird erneut durch regelmäßige Werbeeinblendungen unterbrochen, welche man bereits vom Fernsehen gewöhnt ist. Die Werbeeinblendungen sind jedoch anders als im Fernsehen fast immer sehr kurz und bestehen häufig lediglich aus ein oder zwei Spots.

Ansonsten hat man bei myvideo.de die gleichen Vorteile wie bei anderen Webseiten, welche das Filme gucken online anbieten. Der Nutzer kann völlig selbstständig entscheiden zu welcher Tages- oder Nachtzeit er sich einen Film online ansehen möchte. Außerdem kann er zu jeder beliebigen Zeit den Film unterbrechen um ihn später zu Ende zu schauen. Selbstverständlich ist es auch möglich vorzuspulen oder Stellen zu wiederholen. Zwar gibt es keine offizielle Downloadmöglichkeit. Da der Film aber während des Streamings ohnehin heruntergeladen wird, lassen sich die Filme mit gängigen Tools auch kostenlos downloaden.

MyVideo unterteilt seine Filme in verschiedene Kategorien. Diese lauten Comedy, Horror, Drama, Konzerte, Sci-Fi, Action und Thriller. Durch diese Einteilung kann man bequem nach Filmen des persönlichen Lieblingsgenres stöbern. Zu jedem Genre werden viele verschiedene kostenlose Filme angeboten. Inzwischen werden insgesamt über 5000 verschiedene Filme zur freien Verfügung online gestellt. Ebenfalls kann man sich kostenlos über 56 verschiedene Serien ansehen. Beliebte Filme, die auf der Seite kostenlos gesehen werden können, sind unter anderem "Düstere Legenden", die "Blade"- Triologie und "Hostage - Entführt".

Für Filme, die ab 16 Jahren freigegeben sind, muss man zunächst sein Alter bestätigen, dies geschieht durch einen einfachen Klick auf einen Button. Daher schützt die Seite myvideo.de kaum Kinder und Jugendliche. Eltern sollten daher darauf achten, welche Filme sich ihre Kinder auf myvideo.de ansehen, auch wenn alle Angebote völlig kostenfrei sind. Dies ist besonders wichtig, da für Horrorfilme breites auf der Startseite geworben wird und die Webseite MyVideo bei Kindern und Jugendlichen überaus beliebt ist.

Maxdome (kostenlose Filme)

Maxdome bietet eine Vielzahl an kostenlosen Filmen, Serien, Telenovelas und Dokumentationen für jeden registrierten Kunden. Angeboten werden auch viele, nur wenige Jahre alte, Filme der ProsiebenSat 1 Media AG. Sieht man sich die kostenlosen Angebote an, wird beinahe auf jeder Seite für die Abonnements von Maxdome geworben.

Die Suche nach den kostenfreien Angeboten erfolgt, indem man zunächst eine Rubrik, wie Serien, Dokumentationen oder Filme auf der Startseite auswählt. Darauf kann man in der Suche den Begriff "gratis" eingeben. Bereits nach wenigen Momenten werden sämtliche kostenfreie Angebote der entsprechenden Rubrik angezeigt. Um die Filme online ansehen zu können, ist jedoch zunächst das Anlegen eines Nutzeraccounts notwendig. Dieser ist kostenlos, erst wenn sich der Nutzer entscheidet Filme zu leihen oder ein Abonnement abzuschließen entsteht eine Zahlungsverpflichtung.

Neben kostenlosen Angeboten ist es auf Maxdome.de möglich neuere Filme gegen eine Gebühr auszuleihen oder zu kaufen (siehe unten). Darüber hinaus kann man zumindest theoretisch mit der entsprechenden Software die Filme downloaden.

MSN Video

MSN Video bietet viele verschiedene Filme und Serien völlig kostenlos zum online ansehen an. Das breite Angebot wird zum Teil sogar in HD Qualität per Streaming angeboten. Während man einen Film ansieht kann man wie bei einer DVD vor- und zurückspulen oder auch gezielt ein bestimmtes Kapitel wählen.

Für die Nutzung von MSN Video ist es nicht nötig sich zuvor anzumelden. MSN Video finanziert sich, wie private TV Sender, über Werbeeinnahmen. So wird bevor man sich einen Film ansehen kann ein Werbespot eingeblendet. Während man sich einen Film ansieht, wird dieser immer wieder durch weitere Werbespots unterbrochen. Dadurch wird das kostenlose Filme downloaden mit den jeweiligen Tools erschwert. Das Angebot wächst ständig und es sind bereits über 100 Filme aus den unterschiedlichsten Genres wie Action, Drama, Komödie und Kinderfilm völlig frei verfügbar. Sämtliche Inhalte wurden zuvor im Free TV gezeigt, jedoch finden sich in der Auswahl auch wahre Kassenschlager, wie die Filme "Good Will Hunting" und "Rush Hour".

Filme und Serien können nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz angesehen werden.

An die Internetverbindung werden im Vergleich zu anderen Anbietern nur sehr geringe Anforderungen gestellt. So genügt bereits eine Internetverbindung, die eine Geschwindigkeit von 1 Mbit/s erreicht, um Filme bei MSN Video zu gucken. An den Computer werden ebenfalls nur geringe Vorrausetzungen gesetzt, so dass beinahe jeder Rechner, mit entsprechender Breitbandverbindung, Filme auf MSN streamen kann

YouTube

YouTube ist eines der größten und bekanntesten Videoportale weltweit. Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien wurde 2005 gegründet. User können selbstgedrehte Filme auf Youtube.de hochladen, andere Videos kommentieren und zahlreiche Clips, Musikvideos und Ausschnitte von Sendungen kostenlos online ansehen. YouTube ist vollständig in deutscher Sprache verfügbar.

Unter der Adresse http://www.youtube.com/movies kann man sich inzwischen auch ganze Filme kostenlos online ansehen. Ein Account auf youtube.com ist dafür nicht notwendig. Jedoch stehen nur sehr wenige Filme zur Auswahl. Bevor ein Film startet wird ein Werbespot eingeblendet, es folgen in festgelegten Abschnitten weitere kurze Werbeeinblendungen. In der Regel kann sich der Nutzer 15 Minuten Film ansehen, bevor eine Werbeunterbrechung erfolgt. Im Internet kursiert unter anderem eine Software, mit der man die Filme kostenlos downloaden kann.

Die Filme werden in Englisch beschrieben, jedoch ist ihre Sprache häufig Deutsch.

Der Jugendschutz wird geklärt, in dem man entweder mit einem Klick bestätigt über 18 Jahre alt zu sein oder in seinem Account bereits diese Angabe getätigt hat. Kinder und Jugendliche können so sehr leicht Filme ansehen, welche erst ab 16 oder 18 Jahren freigegeben sind. YouTube.com bietet verhältnismäßig viele Filme aus der Rubrik Horror, was ein solches Vorgehen verwunderlich macht, besonders da diese Webseite auch von vielen jungen Schülerinnen und Schülern benutzt wird. Eltern sollten daher genau darauf achten, welche Inhalte ihre Kinder auf YouTube online ansehen.

Die Menüführung von YouTube ist zum Teil sehr unübersichtlich. Eine gezielte Suche und auch das Stöbern in bestimmten Rubriken sind kaum möglich. Die Suche nach bestimmten Filmen, Schauspielern und Genres wird dadurch erschwert, dass diese nicht nur Filme, sondern auch sehr viele Videoclips und kurze Ausschnitte anzeigt, welche ebenfalls auf YouTube angeboten werden.

Um einen Account auf YouTube anzulegen, ist ein Google Account notwendig. Ohne einen Account ist es nicht möglich Videos zu bewerten und zu kommentieren. Filme gucken hingegen ist auch ohne Account problemlos möglich.

Google Video

Google Video ist ein Angebot des Google Services, zu dem auch die bekannte Google Suchmaschine gehört. Auf dieser Seite kann man nach Filmen im Internet suchen und Filme ansehen, welche von Google Video angeboten werden. Bei der Suche nach Filmen ist es möglich anzuklicken, wie lang der gewünschte Film gehen soll. Wählt man eine Dauer von über 20 Minuten erscheinen beinahe ausschließlich vollständige Filme. In das Suchfeld kann man den Namen des Filmes, der Regie oder eines Schauspielers eintragen. Bereits nach wenigen Augenblicken werden erste, passende Ergebnisse gezeigt.

Die Suche über die Seite von Google Video findet Filme von Anbietern, wie veoh.com, MyVideo, YouTube und MSN Video. Gefunden werden jedoch nicht nur deutsche Anbieter sondern Videoportale von der ganzen Welt. Die Filme dieser Seiten kann man sich jedoch, auf Grund gesetzlicher Bestimmungen, nur zum Teil von Deutschland aus kostenlos anschauen. Es ist möglich die Suche gezielt auf Portale in deutscher Sprache zu beschränken. Auch ist es möglich lediglich HD Videos, Filme mit Untertiteln oder aus einem bestimmten Erscheinungsjahr zu suchen. Es ist jedoch sehr schwierig Filme zu suchen, welche direkt von video.google.de zur Verfügung gestellt werden. Auch das Filme kostenlos downloaden ist bei Google Video nicht unbedingt möglich und hängt vom jeweiligen Anbieter ab, der die Filme vorhält. Google Video findet keine Filme von rechtlich fragwürdigen Anbietern, daher ist die Suche nach aktuellen Kinofilmen aussichtslos, es sei den man sucht nach Trailern. Aktuelle Kinofilme kostenlos anschauen geht bei YouTube also nicht.

Die Videos, die direkt von der Seite von video.google.de, angeboten werden, besitzen zum Teil sogar ein Menü, was mit dem einer DVD vergleichbar ist. Ein Beispiel dafür ist "Nosferatu - eine Symphonie des Grauens". Bei diesem Film ist es möglich gezielt einzelne Kapitel auszuwählen und kostenlos online zu schauen.

Zu den von Google Video angebotenen Filmen gehört auch der Film "Wer hat Angst vor Google?" Diese Dokumentation setzt sich kritisch mit dem Thema Google auseinander, erklärt wie diese Suchmaschine arbeitet und welche Daten von Nutzern gespeichert werden.

Video.google.de stellt nicht nur eigene Filme in das Netz, sondern hilft dabei kostenlose und legale Filme im Internet zu suchen und anzuschauen. Da das Angebot von Filmen, die von Google Video angeboten werden noch sehr gering ist, ist besonders diese Suchfunktion interessant für User. Es ist möglich gezielt nach einen kostenlosen Film in verschiedenen Portalen zu suchen, ohne dass diese einzeln aufgesucht werden müssen. Dies spart dem Suchenden viel Zeit.

Das Erste Mediathek

Die Mediathek von Das Erste startete 2008. Inzwischen stehen Nutzern regelmäßig über 80 Sendungen zur freien Verfügung. Diese können heruntergeladen und/ oder per Live Stream kostenlos online geschaut werden. Je nach Art der Sendung, wird diese nur eine gewisse Zeit, von 24 Stunden bis zu einem Jahr, angeboten. Neben den aktuellen Episoden von Serien, gehören zu dem Angebot von der Mediathek des Fernsehsenders Das Erste auch Fernsehfilme.

Sendungen wie Fußballspiele und andere Sportereignisse können nur innerhalb von Deutschland angesehen werden. Jedoch kann auf fast alle anderen Sendungen weltweit zugegriffen werden. So muss, solange man über eine Internetverbindung verfügt, nicht einmal während des Urlaubes auf die gewohnten Nachrichten oder die Lieblingssendung verzichtet werden.

Die Mediathek des Ersten wird in verschiedenen Auflösungen angeboten, so dass auch mit langsameren DSL Verbindungen Sendungen ohne Ruckeln gesehen werden können. Sendungen in geringerer Auflösung eigenen sich besonders für langsamere DSL-Anschlüsse und mobile Internetsticks. Einige der Sendungen werden in HD angeboten. Da für diese hohe Auflösung große Datenmengen heruntergeladen werden müssen, benötigt man eine schnelle DSL-Verbindung.

Die gewünschte Sendung kann man auf unterschiedlichen Wegen auswählen. Eine Suchfunktion steht zur Verfügung. Im Menü ist außerdem der Punkt Sendungen von A-Z, unter dem sämtliche Sendungen aufgelistet sind zu finden. In diesen kann der interessierte Nutzer bequem stöbern, welche Sendungen alles auf der Mediathek von Das Erste zu finden sind. Ebenfalls ist es möglich sich unter dem Menüpunkt Top Sendungen, die derzeit beliebtesten und aktuellsten Sendungen von der Mediathek des Ersten anzeigen zu lassen um sie direkt kostenlos online zu schauen. Verschiedene Sendungen kann man ebenfalls Live über einen Stream, zur gleichen Zeit sehen, in der sie im Fernsehen ausgestrahlt werden. Dies spricht Menschen an, die keinen Fernseher besitzen.

Unter dem Menüpunkt "Themen", findet man die Sendungen nach Genres sortiert. Diese Lauten: Kinder, Nachrichten & Wetter, Politik & Weltgeschichte, Ratgeber & Service, Wirtschaft & Börse, Sport, Unterhaltung, Soaps & Serien und Wissen & Kultur.

Der Menüpunkt "Podcast" bietet die Möglichkeit sich Filme und Dateien von der Das Erste Mediathek kostenlos herunterzuladen. Zur Verfügung stehen sowohl Audio als auch Videodateien. Diese können auf dem lokalen Rechner abgespielt werden. Heruntergeladene Filme kann man so nicht nur kostenlos online schauen, sondern auch auf Mobile Geräte, wie einen MP3-Player oder ein Netbook, übertragen. So kann sich die Datei an jeden gewünschten Ort, unabhängig von einer DSL-Verbindung, kostenlos angesehen werden.